Drucken
Es war schon ein wenig aufregend, so von außen zuzuschauen. Da haben wir am Anfang gut unser Spiel aufgezogen, aber Schmöckw./Eichw. schießt das erste Tor. Es war gut, nicht aufzustecken, wir blieben dran und glichen durch Julian Leupold aus. Ein wenig unkonzentriert und bereits abgekämpft bestritten wir den Rest der ersten Halbzeit, wo noch nicht viel gewechselt wurde. 1:4, es sah nicht gut aus, aber verloren war da noch nichts. Mit motivierenden Worten und frischeren Kräften als unser Gegner, Schmöckw./Eichw. hatte nur einen Auswechselspieler, gingen wir in Halbzeit zwei. Hier überzeugten Phillip Görz und Pattric Enders. Jeder kämpfte, aber taktisch können wir noch viel arbeiten. Unsere Jungs müssen lernen ruhiger zu spielen, damit auch ein guter Doppelpass gespielt werden kann, und wir bewußt den Gegner entblößen. Heute siegten wir mit Jeremy Günther im Tor (dickes Lob für die zweite Halbzeit!!) und der Ausdauer, weil wir einfach mehr Leute zum auswechseln hatten.

 

Aufstellung: Jeremy Günther- Charlie Horrmann, Thore Hübner (C)- Julian Leupold, Steven Milski, Phillip Görz- Nicolas Dahlke

Auswechselspieler: Pattric Enders, Mercedes Lniany, Jakob Gärtner, Lion Saatweber

Tore: 0:1, 1:1 J.Leupold, 1:2, 1:3, 1:4, 2:4 P. Enders, 3:4 Ph. Görz, 4:4 P. Enders, 4:5, 5:5 J. Leupold, 6:5 Ph. Görz (Traumtor!)