Es war mit Abstand unser bestes Spiel. Ein wenig Pech verunsicherte uns, obwohl wir stark angefangen haben. Nach dem Führungstreffer folgte das 1:1, dann leider ein Handstrafstoß zu unsren Ungunsten (Nicolas war darüber todunglücklich, daß ihm das passierte) und dann zum 1:3 noch ein Eigentor. Die köpfe wurden ein wenig hängengelassen, Neuenhagen konnte spielen. So führte Neuenhagen 7:1 zur Pause, schoß in der 2. HZ, nachdem die Mannschaft in der Pause aufgebaut wurde, nur noch 3 Tore. Es wurde wieder gekämpft, und das Zusammenspiel nimmt langsam Form an. Weiter so, nach vorn schauen, nicht zurück! Wir werden immer besser!

0:1 Pattric Ewerth, 1:1 bis 10:1 Neuenhagen

Aufstellung: Horrmann- Lniany, Gärtner- Leupold, Dahlke- Ewerth, Zimmermann; ES: Saatweber
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok