Wir standen vom Anpfiff an zu weit von unseren Gegenspielern weg, ließen ihnen somit viel Platz zum Spielen, was sie auch immer wieder gefährlich zu nutzen wussten. Die ersten drei Gegentore fielen jeweils nach einer Ecke. Was absolut schwer zu verteidigen ist, da diese über Jahre hinweg einstudiert waren. Wir versuchten alles, um überhaupt einmal gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen, aber vergebens. Dass, was wir machen wollten, machte halt der Gegner: Aggressivität und Gegenpressing, zwar nicht so gut, aber cleverer und mit einer höheren läuferischen Intensität. Wir schauten zu, spielten immer wieder gefährliche Fehlpässe, weil wir zu unkonzentriert waren und einfach zu viel Angst hatten, etwas falsch zu machen. Unser Torwart dagegen hatte über das gesamte Spiel viel, sehr viel zu tun und konnte sich mehrmals bravourös auszeichnen! Mit sehr, sehr guten und klasse Paraden hielt er am Ende das Ergebnis noch überschaubar "niedrig". Wir waren einfach nicht mutig genug, um einen spielerisch guten Gegner Paroli zu bieten. Vielen Dank an Pit aus unserer E2, er wollte in der "Ersten" mal reinschnuppern und spielte sehr ordentlich mit. Tolle Leistung, darauf kann er aufbauen!

Enrico Merkner (Trainer)

 

Aufstellung:

     Enno 1 (TW)

Jonas 8 (C)         Alec 10

Anton 7         Ole 6          Oliver 9

Max 11

Auswechsel:  Leon 13 , Pit 12 , Adrian 4

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.