Schaute man sich die Tabellensituation genauer an, durfte man sich auf eine sehr interessante Partie freuen, was dem auch entsprach! Man hatte sehr viel Respekt vor den Gästen, die unter der Woche einen 11:0 Kantersieg gegen Spandau einfuhren. Was diesmal einfach stimmte, war die Einstellung der Gosener, die bis auf die "Haarspitzen" motiviert worden waren, vom Stellvertretenden Trainer Toralf (ein großes Dankeschön dafür nochmal`s), dem man die Anspannung auch anmerkte. Es war ein ausgeglichenes Spiel, beide Teams hatten ihre Chancen, doch die Gosener nutzen eine davon kurz vor der Halbzeitpause zum 1:0!

Im zweiten Spielabschnitt drängte man auf den zweiten Treffer, die Chancen waren da, aber man nutze diese nicht. Zum großen Übel der Gosener, bekam Brunnert nach einer umstrittenden Szene die Gelb-Rote Karte, zwei Minuten Später erzielten die Gäste aus Abseits verdächtiger Situation den Ausgleich. Kurze Zeit später bekam auch ein Hermsdorfer Spieler die Rote Karte, durch Unsportlichkeit. Das Spiel "plätscherte" allmählich dahin, so dass Großchancen ausblieben und beide Teams mit diesem Unentschieden gut Leben konnten!

Satte 21 Punkte beträgt nun der Abstand zu den Nicht-Abstiegsrängen, was theoretisch eigentlich schon der sichere Klassenerhalt ist! Man möchte nun solange wie es geht oben "mitmischen", um vielleicht noch für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.

Aufstellung (von rechts nach links): Baeyer - Buske, M. Hillert, Balzer - Albrecht, Brunnert, Trötsch, P. Müller, C. König - Panjas, Scholz (69. Werner)

Tore: 1:0 (40.) Brunnert [Einzelleistung], Gelb-Rote Karte (63.) Brunnert, 1:1 (65.), Rote Karte (70.) Hermsdorfer Spieler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok