Was war das letzlich für eine Moral an diesem Sonntag gegen den SC Lankwitz. Dieses Spiel wird man so schnell nicht vergessen. Mit einem relativ großen Kader und der Unterstützung "von Aussen" durch die Senioren hatte man sich so einiges vorgenommen. Wir mussten zwar vor Spielbeginn umstellen, aufgrund des sehr schmalen Platzes war man aber sehr zuversichtlich.

Ein bisschen mulmig war einem, da man mit dem Schiedsrichter schon einmal das Vergnügen hatte, was sich im Nachhinein auch bestätigt hatte, denn 13x Gelb und 1 Rote Karte sprechen für sich. Dazu kam, dass man nach 3 Minuten eine 8-minütige Spielunterbrechung hatte. Da das Spiel ohne LR-Fahnen angepfiffen wurde, wollte man das im Nachhinein korrigieren, aber letztlich ohne Erfolg, was beinahe schon mit einem Treffer für den SC Lankwitz geendet hätte.

Wir wollten eigentlich wieder aus einer kompakten Abwehr mit davor zwei zusätzlichen defensiven Spielern agieren und dann versuchen,  mit spielerischen Mitteln nach vorne zu kommen.

Das sah erste Halbzeit alles ganz anders aus. Zu viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und von einem guten Stellungsspiel war man weit entfernt. Dazu kam, dass man mehr untereinander mit sich selbst beschäftigt war als mit dem Gegner. Man muss einfach anerkennen, dass uns Lankwitz über weite Strecken des Spiels große Probleme bereitete und in der 14. Minute durch ein Elfmeter in Führung ging. In der 26. Minute erhöhte man nach einem sehenswerten Schuss auf 2:0. Der an diesen Tag überforderte P.Straßheim mußte früh ausgetauscht werden, da er rotgefährdet war, und vor der Halbzeit verletzungsbedingt auch noch D.Ollendorf. Alles andere als optimal.

Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Jetzt stellte man nochmals um mit dem Gefühl, das Unmögliche vielleicht noch erreichen zu können. Mit Wiederanpfiff schien dies schon wieder hinfällig zu sein, aber T.Kersting, an diesen Tag eine Bank, hielt den Elfmeter in der 46. Minute und uns damit im Spiel.

Leider ließ man Lankwitz immer wieder zu Tormöglichkeiten kommen. Lankwitz lag zu diesen Zeitpunkt verdient in Führung und war sich vielleicht schon zu sicher, die Punkte einzufahren. Dann stand wieder einmal der Schiedsrichter in Blickpunkt. Da er zum größten Teil jeden Zweikampf mit Gelb gegen uns bewertet hatte, zog er in der 65. Minute nach einer Schwalbe und Unsportlichkeit die Rote Karte gegen einen Lankwitzer Spieler. Da man jetzt aus Lankwitzer Sicht in Unterzahl spielen musste, wurde das Spiel ruppiger und so manch eine Situaion hätte bei der Berlinale mit dem ersten Preis ausgezeichnet werden müssen. Lankwitz wollte jetzt natürlich den Vorsprung über die Zeit bringen und zog sich immer weiter zurück. Wir ließen jetzt den Ball laufen und verschoben uns gut. In der 78. Minute traf M.Brandtner wieder einmal per Kopfball zum Anschlusstreffer. Jetzt erhöhten wir den Druck immer mehr und schnupperten Morgenluft, während Lankwitz den Faden völlig verlor.

Jetzt steckten wir geschickt die Bälle in die Spitze durch und kamen immer wieder gefährlich vors Tor. Nach einem Alleingang von C.König, der im Straffraum umgeholzt wurde, und wenig später D.Allonge ebenfalls (beides hätte mit Rot geahndet werden müssen) verwandelte unserer sicherer Schütze N.Brunnert, die daraus fälligen Elfmeter innerhalb von 5 Minuten und nach einer geschlossenen moralisch tollen Mannschaftsleistung nahmen wir die Punkte mit nach Gosen.

Super, Männer!

 

Aufstellung:

Tobias Kersting


Max Brandtner       Norman Brunnert           Paul Straßheim



Marcel Albrecht         David Ollendorf



Enrico Merkner                                      Oliver Braaksma

 


Christopher König


Peter Müller                                     Jens Hülsebus


Auswechslungen:

 

Min.

Für Spieler/Name

Einwechslung Spieler

40

Paul Straßheim

Sebastian Mücke

42

David Ollendorf

Stefan Hohensee

75

Enrico Merkner

Dennis Allonge

 

Nicht zum Einsatz kamen: Marco Van-Guelpen, Tobias Freyher

 

Torfolge/Torschütze:

 

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

Min

E.G

Nr./Name

Nr./Name

14

1 : 0

Strafstoß

:

26

2 : 0

:

46

T. Kersting hält FE

78

2 : 1

M. Brandtner

86

2 : 2

N.Brunnert FE

:

90+1

2 : 3

N. Brunnert FE

:

 

Besondere Vorkommnisse:

 

25.min Gelbe Karte

P. Straßheim

35. min Gelbe Karte

David Ollendorf

50.min Gelbe Karte

C.König

60.min Gelbe Karte

Oliver Braaksma

62. min Gelbe Karte

N.Brunnert

62.min Gelbe Karte

T. Kersting

62.min Gelbe Karte

S.Mücke

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok