Voller Spannung und Siegeswillen fieberte die Mannschaft ihrem ersten Spieltag entgegen, die Pokalniederlage war längst vergessen, Spieler und Zuschauer freuten sich auf das Spiel gegen den SV Nord Wedding.

Die 2. Minute der ersten Halbzeit ließ allerdings allen den Atem stocken. Durch ein unglückliches Eigentor gingen die Gäste in Führung, die sie mit einem weiteren Treffer ausbauten. Trotzdem kämpfte die Mannschaft weiter und machte ein gutes Spiel. Viel besser als in der letzten Woche war die Vorwärtsbewegung. Die Jungs setzten sich in Zweikämpfen besser durch und bahnten sich immer weiter einen Weg in die gegnerische Hälfte, lautstark angefeuert von den Zuschauern am Spielfeldrand. Leider waren die Abschlüsse der Angriffe noch nicht konsequent genug.

Erst dem eingewechselten Kapitän Jan Haupt gelang kurz nach Anpfiff zur 2. Halbzeit unser verdientes erstes Saisontor! Der Jubel war riesig und die große Hoffnung auf eine mögliche Spielwende wohl bei allen geweckt.
Doch der Gegner ließ sich davon leider nicht wirklich beeindrucken. Fatal war allerdings dann auch ein Wechsel in der linken Abwehr, ab dem es dann wieder bergab ging. Die Kondition und Lust ließ dabei bei den Gosener Spielern leider sichtlich nach. Auch Leo Grell konnte an der Gesamtsituation zum Ende der zweiten Halbzeit nichts mehr ändern. Wie aber schon am letzten Wochenende schlug er sich im Tor durchweg super und ließ Gegner und auch Zuschauer immer wieder durch klasse Paraden staunen.

Am Ende stand das Ergbenis. 1:8 - schade, es entsprach in dieser Höhe nicht dem Spielverlauf. Hoffentlich wird es noch besser, das Potenzial ist eindeutig da und der Wille doch eh! Also Jungs - kämpft weiter!



Aufstellung: Leo Grell - Bastian Schmidt, Johann Goch - Florian Schmidt, Tobias Wolff - Felix Petroschke, Paul Hild - Tom Schulz

Auswechsler: Jan Haupt (C), Steven Milski, Jim Thomas, Tim Kwiatkowski

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.