Nicht zu hoch werten

Ein Ergbnis für die Moral, aber mehr auch nicht. Der Gegner trat nur mit 9 Spieler an und machte uns in der 1. Hälfte noch das Leben schwer.Ihm ging allerdings ging in der 2. Hälfte die Puste aus. Auch ließ die Moral bei einigen Spielern sehr nach, so dass man dieses Ergebnis nicht zu hoch werten sollte. Aber für die angeknackste Moral auf Gosener Seite war dies ein schöner Muntermacher und die Zuschauer konnten sehen, dass man das Tore schießen nicht verlernt hat.

 

Aufstellung: Charlie Horrmann - Nino Arndt, Lennart Schulz, Paul Hild(C), Andre Ramos Betsch - Carlo Dorn, Niklas Wischer - Steven Milski, Joey Dohmke, Ben Heilgendorf - Oliver Hörr (Frank Kriegel 66 Min)

Bank: Frank Kriegel

 

Tore: 1:0 C.Dorn (V.B.Heilgendorf), 2:0 B.Heilgendorf (V.C.Dorn), 3:1 C.Dorn (V.P.Hild), 4:1 O.Hörr (V.C.Dorn), 5:1 L.Schulz (V.N.Wischer), 6:1 B.Heilgendorf (V.P.Hild), 7:1 J.Dohmke,  8:1 S.Milski (V.C.Dorn), 9:1 J.Dohmke (V.C.Dorn), 10:1 B.Heilgendorf (V.C.Dorn), 11:1 B.Heilgendorf (V.N.Wischer), 12:1 Eigentor, 13:1 N.Wischer (V.O.Hörr), 14:1 O.Hörr, 15:1 C.Dorn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.